MZ-Blogs

Die digitalen Tagebücher der MZ-Redakteure

Hier können Sie lesen, was die Redakteure der Mitteldeutschen Zeitung täglich umtreibt. Doch nicht nur das: Sie können auch aktiv mit ihnen diskutieren, ihnen Fragen stellen und Anregungen geben.

Lesen Sie die neuen Artikel der MZ-Blogger:
15.05.2017 in Klasse 2.0
Was ist eigentlich Jugendweihe?

Hallo!

Ich bin 14 Jahre alt und gehe in Klasse 8 der Sekundarschule-Friedensschule.

Ich habe mir die Frage gestellt, was Jugendweihe eigentlich ist und seit wann es das schon gibt. Die Jugendweihe ist eine festliche Initiation, die den Übergang vom Jugend-ins Erwachsenalter kennzeichnen soll. Die Feier findet meistens in der 8. Klasse statt, im Alter von 14-Jahren. Die Jugendweihe wird seit 1859 von freireligiösen Vereinigungen begangen. Seit 1954 wurde die Jugendweihe in der DDR für Jugendliche veranstaltet. Diese beliebte Feier trat an die Stelle der christlichen Kommunion oder Konfirmation.

Sie wurde fast ausnahmslos von allen Jugendlichen in der DDR, insgesamt von etwa 7 Millionen Mädchen und Jungen begangen. Seit der Wende ersetzt der Begriff Jugendfeier die „Jugendweihe“, um sich von der Jugendweihe – Tradition der DDR abzusetzen. Außerdem will man Jugendliche nicht „weihen“, sondern ihnen den symbolischen Schritt ins Erwachsenwerden zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

Ich selbst freue mich schon auf meine Jugendweihe, die am 20.Mai.2017 im Golfpark Dessau-Roßlau stattfindet. Das wird ganz sicher ein wunderbarer Tag.

 
Weiterlesen…